Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

häufig gestellte Fragen / FAQ's
Diese Fragen werden uns oft gestellt, so dass wir sie zusammengefasst haben:

Welche Voraussetzungen brauche ich, um an dem Clubstyle Workshop teilnehmen zu können?
-> Für unseren Kursus brauchst du keine Voraussetzungen! Mitmachen kann hier jeder, der will. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse und auch keine große Fitness.

Ist der Kurs nur für Leute, die danach professionell Tanzen wollen oder auch für den privaten Gebrauch?
-> Die Hälfte unserer Teilnehmer kommen, um diese Tanzstile für sich privat zu lernen -  die andere Hälfte nutzt den Kurs als Basis für einen professionellen Einstieg ins Tanzgeschäft.

Machen nur Mädchen mit oder ist das auch was für Jungs?
-> Auf jeden Fall ist das auch was für Jungs! Und da es gute Männer viel seltener gibt freuen wir uns über jeden Mann bis zum Alter von 35 Jahren.

Wo ist der genau unterschied zwischen dem halben und dem ganzen Kursus?
-> Beim halben Kursus hast du zwei Stunden Unterricht pro Tag (Sa + So), also 4 Stunden gesamt. Alternativ auch 4 Stunden nur am Samstag. Beim ganzen Kurs hast du 4 Stunden am Tag = 8 Stunden gesamt. Doppel so viel Unterricht bringt also auch doppelt so viel - kostet aber nur 50% mehr! Wir empfehlen die Teilnahme am ganzen Kurs, gerade auch für Einsteiger.

Kann ich auch bei der Teilnahme am halben Kursus in der Disco mit auftreten?
-> Mit auftreten kann jeder, der sich gut macht - die Chance, das OK von der Trainerin zu bekommen, ist beim kompletten Kursus aber deutlich größer, da es ja auch viel mehr Unterricht bis dahin ist.

Wie alt muss man sein um an einem Kurs teilnehmen zu können?
-> Mindestens 16 Jahre. Wenn Du unter 18 Jahre alt bist, kannst Du wohl am Kursus teilnehmen, aber leider nicht mit in der Disco auftreten. Du kannst aber natürlich mit einer erwachsenen Begleitperson mit in die Disco kommen und dann auch mal aufs Podest springen, wir werden dich dann auch gerne wie die anderen auch filmen und fotografieren ;-) Außerdem: früh übt sich, wer ein Meister werden will. Gerade auch beim Tanzen!

Wie ist das Durchschnittsalter bei den Kursen?
-> Es gibt kein wirkliches Durchschnittsalter; es ist altersmäßig alles vertreten!

Muss ich tänzerische Vorbildung haben?
-> Nein. Wenn du schon einmal eine andere Tanzrichtung ausprobiert hast, kann das zwar von Vorteil sein, ist aber kein “Muss”.

Was muss ich für Kleidung mitbringen?
-> Für das Training ganz normale Trainingsklamotten. Für den Auftritt ausgefallene Klamotten, wie sie die TänzerInnen in der Disco tragen. Da die meisten Teilnehmer solche Kleidung aber nicht haben, haben wir einen großen Koffer mit vielen Kostümen dabei die man sich kostenlos ausleihen kann. Wir haben auch extra darauf geachtet, dass die Kostüme wohl sexy, aber nicht zu knapp sind ;-)

Muss ich besonders schlank sein?
-> Zur Workshopteilnahme ist das völlig egal! Falls du in der Disco mit auftren willst, geben die Discotheken die Vorgabe dass die Figur für einen Auftritt passend ist. Das bedeutet Größenabhängig bis max Konf. Gr. 38.

Muss ich mit in die Disco? Es könnte mich ja jemand kennen...
-> Du musst nicht, es ist jedoch ausdrücklich zu empfehlen! Theorie ist ja ganz schön - aber es ist für dich nur von Vorteil, auch einmal die Praxis kennen zu lernen! Außerdem ist dies eine super Chance, von dir ein Video zu bekommen - denn normalerweise darf man in einer Disco nicht filmen! Zusätzlich können wir hier Fotos von dir machen, die du dann auch später für Bewerbungen nutzen kannst. Wir geben Dir auf Wunsch auch Auskunft darüber, in welche Disco wir gehen - dann kannst du ja überlegen, wer dich da kennen könnte ;-)

Bin ich nach dem Workshop ein/e ausgebildete/r TänzerIn?
-> Tanzen ist kein Ausbildungsberuf, deswegen kann man das so nicht sagen. Fakt ist: du bekommst an dem Wochenende super viel Input, den du dir jahrelang erarbeiten müsstest, wenn du es dir selbst durch Abschauen beibringen wollen würdest.

Was bedeutet eigentlich bei Euch “Workshop”?
-> Workshop bedeutet, dass eine Aktion nicht wie in einem normalen Tanzkursus 100 mal wiederholt wird, sondern nur 10 mal. Somit kann man bei unserem sehr viel Erlernen, du musst auf jeden Fall weiter üben. Wir empfehlen: übe die bei uns gelernten Aktionen in deiner Lieblingsdisco auf dem Podest - nicht vor dem Spiegel.

Was bringt mir der Workshop?
-> Du wirst hier sehr viele Moves lernen. Für Anfänger ein Muss: Infos, was in der Branche überhaupt so läuft; z.B. wie man seriöse Jobs bekommt. Es gibt in der Branche auch unseriöse Agenturen, bei denen man es auf den ersten Blick gar nicht vermutet. Wir geben dir die Tipps, wie du es schneller herausfindest.

Kommt Ihr auch in meine Stadt?
-> unter dem Punkt Kurstermine findest du die Daten unserer Tour.

Wo findet der Kurs statt und in welcher Disco ist der Auftritt?
-> Den genauen Kursort und die Discothek in der ausgewählten Stadt teilen wir dir 10 Tage vor dem Kurs mit.

Wo kann ich übernachten?
-> Wir buchen dir auf Wunsch eine Hotelübernachtung in einem Doppel- oder 3-Bett Zimmer in einem Hotel in der Nähe vom Kursort zum Festpreis (sh. Preisliste). Wenn noch jemand aus dem Kurs eine Hotelübernachtung bucht, dann seid ihr zusammen auf dem Zimmer. Wir passen aber auf, dass nur weibliche Teilnehmer bzw. männliche Teilnehmer zusammen in ein Zimmer kommen ;-)

Wie komme ich am besten zu euch?
-> Du bekommst 10 Tage vor dem Kurs die Adresse. Mit Google Maps findet du dann ganz einfach hin. Wenn Du von weiter weg kommst, dann kannst Du auch bei einer Mitfahrzentrale wie z.B. BlablaCar schauen, wer in die gleiche Richtung fährt - das ist deutlich günstiger als mit der Bahn!

Muß ich mich ausziehen?
-> NEIN! Bei uns ziehen sich Tänzer ziehen sich nicht aus.

Was ist besser, regelmäßiger Workshop oder wöchentlicher Kursus?
-> Ganz klar der Workshop. Clubdance lebt von der Ausstrahlung. Wenn du jedoch Woche für Woche vor dem Spiegel übst, dann lächelst du dich stets selbst an - weißt aber nicht, wie das Publikum reagiert. Kurse sind gut für alles, was Choreographie ist. Nicht aber für Clubstyle. Unser Tipp: hole dir alle paar Monate neuen Input und geh am Wochenende in die Discothek und mache den Tänzern Konkurrenz.

Was unterscheidet die Danceacademy.de von anderen und warum heißt es “das Original”?
-> Wir haben dieses Kurssystem konzipiert und entwickelt und waren die erste Tanzschule, die die typischen Clubmoves zusammengetragen hat und daraus eine Tanzrichtung entwickelt hat. Seit dem Jahr 2000 ist die Danceacademy mit ihren vielen Fernsehberichten wesentlich daran beteiligt, gerade das Thema Gogotanzen und weitere modernen Trends ins rechte Licht zu rücken und zu entschmuddeln.

Was ist besser: ein männlicher Trainer oder eine Trainerin?
-> Natürlich eine Trainerin. Kein Mann kann einer Frau zeigen, wie sie sich erotisch und sexy bewegen soll - hingegen kann eine Trainerin einem Mann sagen, wie er cool und strong aussieht.
ruf uns an oder schreib uns :-)           Danceacademy - info@danceacademy.de - 0170-5804040
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü